wgz1x4
wgz2x1

Donnerstag, 25.04.2019 

Alfred Krieger - Werkzeugschleiferei

Das Frühjahr ist die Zeit des Aufblühens…


Das Frühjahr ist die Zeit des Aufblühens, in der Natur, aber selbstverständlich auch bei uns Menschen. Die Frühjahrsblüher erfreuen uns mit ihren Farben, die Knospen und Blüten lassen die zukünftige Pracht des Gartenjahres erahnen.

Es ist jedoch auch die Zeit der fleißigen Arbeit am und im Haus, Grundstück und Garten, die Zeit des „Frühjahrsputzes“. Der Volksmund hat sehr oft recht – in diesem Fall aber besonders: Gutes Werkzeug ist die halbe Arbeit. Manchmal bedeutet das scharfes Werkzeug. Eine scharfe Schneide erleichtert wirklich die Arbeit und halbiert die Mühe und Kraft, die man benötigt, angefangen beim Baum-, Blumen- oder Heckeschneiden mit Schere oder Säge bis zum Rasenmähen. Selbst das Bearbeiten der Beete mit der Gartenhacke geht mit einer scharfen Hacke leichter. Deshalb ist es wichtig, die Gartenwerkzeuge regelmäßig zu säubern, vielleicht sogar leicht einzuölen und die Schneiden auf ihre Schärfe zu überprüfen. Je nach eigenen Fähigkeiten kann man dann mit Schleifmaschinen und Abziehsteinen selbst nachschärfen, oder einen Fachbetrieb damit beauftragen. Dies gilt natürlich auch für andere Werkzeuge in und um Haushalt und Garten, wie Sägeblätter, Meisel, Scheren oder Messer.

Für die Gartenarbeit verwendet man heutzutage jedoch viele Geräte mit Verbrennungs- oder Elektromotor. Auch hier ist eine regelmäßige Wartung sehr wichtig - vor allem bei Verbrennungsmotoren. Zündkerze, Luftfilter oder Vergaser sind durch chemische Prozesse verschmutzt und bedürfen der Reinigung. Ölstände und der Treibstoff sind zu prüfen. Diese Arbeiten werden am Besten im zeitigen Frühjahr, vor Beginn der Gartensaison, durchgeführt, da über den Winter und das lange stillstehen die Motorteile oft wie „verklebt“ sind. Das macht sich dann durch schlechtes Starten bemerkbar, oder die Maschinen springen gar nicht an. Auch hier kann das „do it yourself“ System funktionieren, aber die Maschinen werden immer komplizierter oder, je nach Hersteller, wartungsunfreundlicher. Nicht zu reden vom Thema Ersatzteile. Jede Maschine hat spezielle Bauteile, und je nach Herstellungsjahr kann der gleiche Typ ganz andere Teile haben. Das gilt vor allem für Rasenmähermesser oder die Kombination von Maschine und Schwert bei Kettensägen, die Vielfalt ist fast grenzenlos. Ein Fachbetrieb ist auch in diesem Fall eine gute Adresse und steht Ihnen mit Rat und Tat zur Seite.

Also viel Freude an der Arbeit und hoffentlich immer das richtige Wetter für uns und die Natur. Bei weiteren Fragen rund um Ihr Werkzeug stehen wir Ihnen persönlich in der Pfarrstraße 1 oder telefonisch unter 0365 32101 gern zur Verfügung.

Vielleicht schauen Sie auch einmal auf unsere Homepage www.krieger-werkzeuge.de .

 

© 2014- 2019 Werbegemeinschaft Zwötzen e.V., Tel. 0365-32111, Mail: post@werbegemeinschaft-zwoetzen.de     

wc_klein